Transport am 05.05.2017

Folgende Hunde dürfen in ein neues Leben umziehen:

Aus der Tötung Dombovar:

 


Aus dem Tierheim Mohacs:  



Aus dem Tierheim Nagykanizsa:

 

  

Aus dem Tierheim Szeged: Picur, Pinki, Kuglof, Matrosz, Szonja

 

 

Vom Verein Fido (Nordungarn):

 

 

Unsere Bankverbindung:

 

Tierheimleben in Not e.V.

Sparkasse KU-KC

BLZ 771 500 00      Konto-Nr. 10 12 35 257

IBAN: DE26 7715 0000 0101 2352 57

BIC: BYLADEM1KUB

Newsletter
Abonnieren Sie unseren
kostenlosen Newsletter:
 
spenden
Wunschliste Tierschutz-Shop

(c) tierheimleben-in-not

Die Fotos auf dieser Homepage wurden alle von uns selbst aufgenommen, ebenso sind die Texte unser eigenes Gedankengut! Daher ist das kopieren von Texten/Fotos nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung erlaubt !
Von Posts unserer Hunde in Foren etc. möchten wir Abstand nehmen! Dies wird ausschließlich durch unsere Team-Mitglieder erledigt!

Registrieren Sie ihr Tier bei TASSO

BITTE HABT NOCH ETWAS GEDULD MIT DEN ANTWORTEN FÜR ANFRAGEN!

Bedingt durch die Feiertage dauert es ein bischen länger bis wir alle Anfragen und Bewerbungen für Hunde beantworten können! Auch wir müssen mal für Familie und unsere Tiere da sein.

Bitte habt deshalb noch etwas Geduld mit uns - DANKE!


Herzlich Willkommen auf der Homepage von

Tierheimleben in Not e.V.

 

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Arbeit in Ungarn interessieren und möchten Ihnen gerne unsere Projekte näher vorstellen.

Gleichzeitig finden Sie auch viele Informationen über unsere Vermittlungshunde und Notfälle.

  

Tierheimleben in Not e.V. hat die benötigte Erlaubnis lt.

Tierschutzgesetz §11 Abs. 1 Punkt 5,

gültig ab 1. August 2014!

  


zieht auf PS nach 26209 Hatten

 

Noch bei seiner Familie in 38486 Klötze

 

 

Jancsi

Pumimix, kastr. Rüde, geb. ca. 2013, ca. 45cm Schulterhöhe

 

 

Jancsi kam 2015 aus Ungarn nach Deutschland zu seiner Familie! Leider trennte sich das Paar und Jancsi blieb bei der Frau zurück.

Die Besitzerin kann sich nicht mehr um Jancsi kümmern, da ihre berufliche Situation dies nicht mehr zulässt. Er muss bis Mai einen neuen Platz oder eine Pflegestelle gefunden haben, ansonsten muss der Arme ins Tierheim.

 

Jancsi ist ein verträglicher Hund, der es liebt, wenn seine Menschen viel mit ihm unternehmen. Er ist sehr anhänglich und verschmust, bleibt jedoch auch mehrere Stunden alleine.

Er wäre ein toller Familienhund der gerne bespasst werden möchte. Jedoch sollte er zu standfesten Kindern ziehen, da er manchmal doch etwas stürmisch ist bei seiner Freude!

 

 

Wer kann ihm kurzfristig ein Zuhause bieten?

Die Teilnehmerzahl ist erreicht :-) Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!


Immer wieder aktuell - kaufen Sie keine Welpen aus Kleinanzeigen -

sie unterstützen unsagbares Tierleid!

Für weitere Infos klicken Sie bitte nachfolgendes Logo an!

 

TiN besuchte in Ungarn schon solche "Zuchtfarmen" - HIER geht es zu den Fotos -

machen Sie sich nicht mitschuldig!

 

Mischlinge in Tötungen/Tierheimen leiden - mit dem Kauf eines Rassehundes aus einer Zuchtanlage retten sie kein Leben - sondern sie fördern die weitere "Produktion"

Viele Welpenstuben in Deutschland importieren legal Rassewelpen aus den östlichen Ländern von angeblich seriösen Züchtern! Auch mit dem Erwerb eines solchen Tieres fördern Sie die dortigen Zustände. Es gibt dort keine "kontrollierten Züchter" !!!!


Hier geht es zu unseren akuten Notfällen BITTE HIER KLICKEN

Wir sind nicht nur dafür verantwortlich was wir tun. Wir sind auch dafür verantwortlich was wir nicht tun. (pierrefranckh.de)


Tierheimleben in Not e.V. - Vereinsseite bei facebook

 

TIN - Gruppen bei facebook

 

tin-logo

 

Unsere TIN e.V. Gruppe - hier stellen wir unsere Hunde und Projekte aktuell vor! - Bitte Foto anklicken und Beitritt beantragen!

 

vermittelt-tin

 

Hunde vermittelt über TIN e.V. - Unsere Adoptanten berichten über Ihre Fellnasen :-) - Bitte Foto anklicken und Beitritt beantragen!

 

 


Was ist der Mensch ohne die Tiere? Wären alle Tiere fort, so stürbe der Mensch an großer Einsamkeit des Geistes. Was immer den Tieren geschieht, geschieht bald auch den Menschen. Alle Dinge sind miteinander verbunden ...."
(Indianer-Häuptling Seattle im Jahr 1855)